Berliner Meisterredner

Erfahrung ist unsere Stärke

Berliner Meisterredner - Erfahrung ist unsere Stärke

Mit Humor und Spontanität in den Herbstwettbewerb

© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Humor und Spontanität machen eine Rede wirkungsvoll. Wie sie effektvoll eingesetzt werden, lässt sich trainieren. Das zeigen auch die Herbstwettbewerbe der „Berliner Meisterredner“. Die Stimmung beim Klub- und Area-Wettbewerb war toll. Wir und die zahlreichen Gäste haben viel gelacht.

Der Klub-Wettbewerb der Berliner Meisterredner fand am 15. September statt. Den ersten Platz machte Robert Kellner mit der Lebenswelt eines Fußballfans. In seiner Rede erzählte er uns mit viel Humor und Charme, dass ihm diese Welt bisher verschlossen geblieben war. Nachdem ein Freund ihn aber zu einem Spiel mitnahm und ihn die Welle der Leidenschaft mitriss, verstand er, was wahre Begeisterung bedeutet. Seine Erzählung verzückte nicht nur die Jury, sondern auch die Zuhörerinnen und Zuhörer, die ihm den Publikumspreis verliehen.

Gabi Brähler nahm uns in ihrer spontanen Rede mit auf die turbulente Reise eines Steins, der viele Jahrhunderte im Flussbett des Rheins verweilte; er hatte viel gesehen und unendlich viel gelernt. Eines Tages kamen Berliner ans Flussbettt und entführten ihn in einen Steingarten in Zehlendorf. Hier liegt er nun und freut sich über viele Besucherinnen und Besucher, die seinen Geschichten lauschen. Gabi Brähler gewann damit den Wettbewerb im Bereich Stegreifreden.

Auf dem Area-Wettbewerb am 1. Oktober waren die Meisterredner stark repräsentiert: Robert Kellner machte auch hier den ersten Platz und wird die Berliner Meisterredner vertreten auf der Division-Ebene. Rüdiker Skrzypek, der Vizemeister beim Klub-Wettbewerb in der Rubrik humorvolle Reden, holte Bronze, und Fabian Reinke, der Vizemeister bei den Stegreifreden, holte Silber. Wir gratulieren allen Rednerinnen und Rednern und danken für diese großartige Wettbewerbs-Saison!

Kategorie: Aktuelles, Termine